slider-umweltzahnmedizin

Umweltzahnmedizin in Baindt

trenner

Ihr Zahnarzt in Baindt behandelt Sie als ganzen Menschen, nicht nur die Zähne. Wir verfolgen dabei einen ganzheitlichen Ansatz und arbeiten wissenschaftlich fundiert sowie interdisziplinär. Schließlich resultieren auch Zahnschmerzen nicht immer zwingend aus einem zerstörten Zahn, sondern können auch andere Ursachen haben. Die Zähne stehen in einer direkten Verbindung zu anderen Körperarealen, wie dem Kiefergelenk oder Beckenboden.

Manchmal beginnen auch andere Erkrankungen des Körpers im Mund. So können Metalle oder Acrylate (Kunststoffe), aber auch andere Wurzelfüllmaterialien oder Zemente potenzielle Allergene enthalten, welche im Körper bestimmte Reaktionen auslösen. Durch Materialanpassungen können diese Reizungen und damit einhergehende Beschwerden bei chronisch kranken Patienten oder Allergikern gelindert werden. Ob eine Materialunverträglichkeit bei Ihnen vorliegt, können wir mittels einer Blutabnahme und LTT-Testung am Institut für Medizinische Diagnostik Berlin IMD feststellen.

Wir versorgen Sie generell metallfrei mit Materialien aus Keramik: Kronen, Brücken, Inlays und Implantate. Alle von uns eingesetzten Materialien sind biokompatibel und erprobt. So arbeiten wir auch mit speziellen Kunststoffen, die ohne Farbpigmente und schädliche Inhaltsstoffe auskommen. Ebenfalls bieten wir Ihnen die naturheilkundliche Entfernung einer Amalgam-Füllung, inklusive Ausleitfüllung und Verwendung eines Clean-Up-Saugers, an. 

Rufen Sie uns gerne bei Fragen zum Thema Umweltzahnmedizin in Baindt unter 07502 1500 an, wir helfen Ihnen weiter.